Über die Grenzen – Jacques Mourad und die Liebe in Syrien

Hans Rudolf Twerenbold und Räto Harder

SO 11. MÄR | 11:00

Navid Kermanis Rede zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2015

Navid Kermani ist deutsch-iranischer Schriftsteller, Publizist und Orientalist. Seine Dankesrede stand ganz im Zeichen der erschütternden Ereignisse im Vorderen Orient. Er zeigt am Beispiel einer kleinen christlichen Gemeinde in Syrien die Dramatik und Tragik der vielschichtigen Konflikte auf. Der Islam ist mehr als das, was die herkömmliche Geschichte der Kreuzzüge und der türkischen Eroberungskriege über ihn aussagt - der Islam steht in seinen Ursprüngen auch für Philosophie, Wissenschaft, Architektur, für eine Sprache der Poesie und nicht zuletzt für Toleranz. Es geht um Kolonialgeschichte und Interessenspolitik - und über Nächstenliebe jenseits von Religionsgrenzen.

Hans Rudolf Twerenbold liest den aufwühlenden Text begleitet von Räto Harder am Saxophon.

www.raetoharder.ch

Dauer: 60'
Ohne Pause
Sprache: Deutsch

Vorverkauf Ab SO 11. FEB
 

Zurück