F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig

Nikolaus Habjan

MI  1. NOV  | 20:15

Figurentheater
nach Erzählungen von Friedrich Zawrel

Erzählt wird die ungeheuerliche, wahre Geschichte von Friedrich Zawrel, der im faschistischen Österreich als Kind in einer Krankenanstalt zu medizinischen Versuchszwecken missbraucht wird, dem die Flucht gelingt und der Jahre später von demselben Arzt Dr. Gross erneut als «erbbiologisch und sozial minderwertig» eingestuft und weggesperrt wird. Ein schwerer Brocken Zeitgeschichte, der durch das eindringliche Spiel Nikolaus Habjans zutiefst berührt. Dass Habjan die Lebensgeschichte dieses Zeitzeugen zu seinem persönlichen Anliegen macht, dieses dunkle Kapitel österreichischer Geschichte in die Öffentlichkeit bringt, ist Ausdruck von grossem menschlichem Mut gepaart mit ausserordentlicher darstellerischer Intensität. Habjan erweist sich mit seinen Klappmaulpuppen als so fabelhafter wie wandelbarer Solist. Er zaubert aus den Erinnerungen eines Mannes, den das Schicksal drosch, aber nicht brach, ein unter die Haut gehendes Stück Zeitgeschichte.  

Puppenspiel: Nikolaus Habjan
Regie: Simon Meusburger  

Dauer 120 Minuten / ohne Pause / Deutsch

NZZ 11.03.16. Hauptberuf Maulheld. Von Daniele Muscionico

> Video

www.schuberttheater.at

Vorverkauf ab 1. OKT
 

Zurück